Iran: 12 Tote bei Anschlag auf Parade

nahost-header-kleinBei einer Militärparade in Mahabad sind am Mittwoch 12 Menschen ums Leben gekommen, als eine Bombe detonierte. Dies berichtet die Kuwait Times. 81 Personen wurden verletzt. Der Sprengsatz war 50 Meter von einer Tribüne platziert. Unter den Opfern befinden sich auch die Ehefrauen zweier Kommandeure. In Mahadabad leben überwiegend Kurden und Sunniten.

Laut der iranischen Nachrichtenagentur hat sich bislang niemand zu dem Anschlag bekannt. Die Parade, auf der Kriegsgerät präsentiert wurde, fand zum 30. Jahrestag des Kriegsbeginns zwischen Iran und Irak statt. In der Region kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen iranischen Sicherheitskräften und Kurdischen Gruppen. Der Gouverneur der Provinz machte die USA für den Anschlag verantwortlich. Mahabad war zudem bis 1946 die Hauptstadt der selbsterklärten, von der Sowjetunion gestützten Republik Kurdistan.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben