Gaza: UN-Untersuchung beginnt

der Felsendom in JerusalemIn Gaza hat gestern eine UN-Menschenrechtsgruppe begonnen, zu untersuchen, ob während der israelischen Offensive in Gaza im Dezember Kriegsverbrechen verübt wurden. Dies berichtet die kuweitische Zeitung „Kuwait Times“. Die Untersuchungsgruppe besteht aus vier Mitgliedern und wird von dem südafrikanischen Juristen Richard Goldstone geleitet.

Laut „Kuwait Times“ hat Israel angekündigt, nicht mit der Untersuchungsgruppe zusammenzuarbeiten.Das Blatt zitiert Israels Außenministeriumssprecher Yigal Palmor Israel gelte schon vor Beginn der Untersuchung als schuldig.

Die Gruppe reiste am gestrigen Montag über Ägypten in den Gazastreifen und will Gespräche mit Regierungsvertretern, Vertretern der Verwaltung und Zivilisten führen. Die Untersuchungen sollen eine Woche dauern, ein Bericht soll im August erscheinen. Die Hamas begrüßte die Untersuchung.



Schlagworte: , , ,

1 Kommentar

  1. Was ist mit einer Untersuchung des Raketenbeschusses auf Israel? Eine einseitige Untersuchung ist weder akzetabel noch hat dies was mit gerechtigkeit zu tun.Natürlich begrüsst Hamas die Untersuchung,weil dies eine einmalige Möglichkeit ist,Israel anzuklagen! Hoffentlich denken die Untersucher daran das Hamas den waffenstillstand brach und für diesen Krieg die Verantwortung tragen,den sie hätten diesen mit einem Raketenstopp auf Israel verhindern können. genau dies mach die ganze Untersuchung fragwürdig.

Kommentar schreiben