Somalia: 19 Tote in Mogadischu

Somalia

Somalia

Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen islamistischen Kämpfern und regierungstreuen Truppen sind in verschiedenen Stadtteilen von Mogadischu 19 Menschen getötet und fast 70 Personen verletzt worden. Dies berichtet die saudische Zeitung Arab News.

Im Norden und Süden der Hauptstadt schlugen Granaten ein. Im Süden der Stadt sollen UN-Friedenstruppen und Pro-Regierungstruppen versucht haben, Aufständische von einer häufig von Regierungsvertretern genutzten Strasse zu vertreiben. Die Angriffe werden der Gruppe Al Schabab (die Jugend) zugeschrieben, die der somalischen Regierung den Krieg erklärt hat.

In Mogadische sind 7 100 Soldaten der Afrikanischen Union stationiert, um das Gebiet der kleine Gebiet zu schützen, von wo aus die Regierung arbeitet.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben