Ägyten: Zweite Wahlrunde startet ohne Opposition

Ägypten In Ägypten wird die zweite Parlamentswahlrunde vorbereitet nachdem in der ersten Runde vor einer Woche massive Vorwürfe wegen Wahlbetrugs laut wurden. Das berichtet Al Dschasirah. Nachdem die Muslimbrüder sowie die liberale Wafd-Partei ihre Kandidaturen zurückgezogen haben, wird ein hoher Wahlsieg um 95 % für die regierende Nationaldemokratische Partei erwartet.

In der Stichwahl geht es um 114 Parlamentssitze, für die kein Kandidat über 50 % der Stimmen seines Wahlkreises in der ersten Runde erhielt. Extrem niedrig war die Wahlbeteiligung, welche die Regierung mit 35 % angegeben hatte. Andere Schätzungen gehen von Werten um 10 Prozent aus. Die Muslimbrüder, deren Kandidaten offiziell als unabhängig antraten sowie die Wafd-Partei hatten ihre Kandidaturen aufgrund von Unregelmäßigkeiten zurückgezogen.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben