Ägypten: Universität verbietet Gesichtsschleier

Verschleierte Frauen mit NiqabDie Ain Shams University in Heliopolis bei Kairo hat angekündigt, dass Dozentinnen, die den Niqab, den Gesichtsschleier, tragen, künftig keinen Zutritt mehr zu Vorlesungen haben. Der Präsident der Universität Dr. Maged al-Dib erklärte Bildung brauch Kommunikation zwischen Studenten und Lehrern. Das verbot soll in diesem akademischen Jahr in Kraft treten. Das berichtet Al Masry Al Youm.

Niqab-tragende Angestellte sollen an Stellen versetzt werden, an denen sie nicht unterrichten müssen. Der Hochschulleiter warnte vor „fremden politischen Strömungen“ an der Universität. Lehrende sollten ihre Schüler von diesen Strömungen wegleiten. Das Lehrpersonal solle Studentinnen in Gesprächen auf „freundliche Art“ von solchen Ideen abbringen.

Auch Syrien hat im Juli -Lehrerinnen und Dozentinnen mit Gesichtsschleier aus dem direkten Kontakt mit Studierenden und Schülern entfernt. Auch Studentinnen dürfen den Niqab an den Hochschulen nicht mehr tragen. Präsident Al Assad bezeichnete den Niqab als von außen importierten Brauch. Der Niqab wird in verschiedenen Varianten traditionell auf der arabischen Halbinsel getragen.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben