Ägypten: Gewalt auf dem Tahrir-Platz

Ägypten uf dem Tahrir-Platz in Kairo kam es in den frühen Morgenstunden Mal seit Wochen wieder zu Gewalt. Hunderte Demonstranten hatten einen Prozess gegen Ex-Präsident Hosni Mubarak wegen Korruption gefordert. Sicherheitskräfte versuchten, die Demonstranten auseinanderzutreiben. In den folgenden Auseinandersetzungen wurde mindestens ein Mensch getötet. Das berichtet Al Dschasirah.

Um drei Uhr morgens  hatten Sicherheitskräfte  mit Panzerfahrzeugen den Platz gestürmt, die Demonstranten warfen Steine, die Sicherheitskräfte schossen mit Tränengas. Erst heute morgen hatten sich die Sicherheitskräfte wieder vollständig zurückgezogen. Daraufhin setzten verbliebene Demonstranten Autos in Brand und bauten Barrikaden.

Laut offziellen Angaben wurde eine Person getötet und 71 Menschen verletzt. Auf der FAcebook-Seite des Militärs wurde eine Stellungnahme veröffentlicht, die verbliebene Mubarak-Anhänger für die Gewalt verantwortlich machte.

Seit dem gestrigen Freitag hatten auf dem Tahrir-Platz zehntausende Demonstranten gefordert, dass Mubarak und weiter hochrangige Vertreter seines Regimes vor den obersten Gerichtshof gestellt werden. Unter den Protestierenden sollen auch rund 20 Offiziere gewesen sein, obwohl Militärangehörigen im Vorfeld verboten worden war, an den Protesten teilzunehmen. Sieben von ihnen sollen bei der Stürmung verhaftet worden sein, die anderen konnten entkommen.

Vor der Stürmung des Platzes hatten die Sicherheitskräfte die Demonstrierenden eingekesselt. Die Eingeschlossenen skandierten „friedlich, friedlich“, die Sicherheitskräfte stürmten und Tränengasschüssen den Platz, woraufhin die meisten Demonstranten flohen.



Schlagworte: , , , ,

3 Kommentare

Trackbacks

  1. newerapublications.de » Blog Archive » Gewaltsame Zusammenstösse in Kairo – NZZ Online
  2. newerapublications.de » Blog Archive » Tote bei Protesten: Kairo kommt nicht zur Ruhe – STERN.DE
  3. Ägypten: Mubarak vorgeladen | Nahost Infos

Kommentar schreiben