Syrien: US-amerikanisches Zentrum darf wieder öffnen

Die Flagge Syriens

Die Flagge Syriens

In der syrischen Hauptstadt Damaskus wird das amerikanische Spracheninstitut nach einer fünfmonatigen Zwangspause seine Tore wieder für Studenten öffnen. Dies berichtet die jordanische Zeitung „Jordan Times“ unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AP. Eine Vertreterin der US-Botschaft habe am Samstag die geplante Wiedereröffnung des Zentrums, das sich auf dem Botschaftsgelände befindet, bekannt gegeben.

Das Institut war ebenso wie eine amerikanische Schule und ein Kulturzentrum von syrischen Behörden im November geschlossen worden. Als Begründung nannten die Syrer einen Angriff auf ein Dorf nahe der irakischen Grenze, bei dem acht Zivilisten getötet wurden, so das Blatt. Die „Jordan Times“ wertet diesen Schritt als Zeichen der verbesserten Beziehungen zwischen Syrien und den USA.



Schlagworte: ,

Kommentar schreiben