Syrien: Schüsse auf Trauerzug – Tote


Die Flagge Syriens

Die Flagge Syriens

In der syrischen Stadt Homs sollen mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen sein, als heute staatliche Sicherheitskräfte auf die Teilnehmer eines Trauerzuges schossen. Am Wochenende wurden in der Stadt Dutzende Menschen getötet. Das berichtet Arab News und weißt gleichzeitig auf die Schwierigkeit hin, Nachrichten aus Syrien zu verifizieren.

Das Blatt zitiert einen Einwohner von Homs, der per Telefon mit der Nachrichtenagentur AFP sprach: „Ich liege auf dem Fussboden, während ich mit Ihnen spreche. Andere verstecken sich in ihren Badezimmern.“ Homs sei eine „Geisterstadt“, die meisten Menschen hätten sich in ihre Wohnungen und Häusern zurückgezogen.

Die tödlichen Schüsse vor der Khaled bin Al Walid-Moschee fielen kurz nach Mittag, als mehrere Familien die Beerdigungen von zehn gestern getöteten Menschen abhielten. Unter den Toten soll auch die Mutter eines der gestern Getöteten sein. Seit Montag ist das syrische Militär in der Stadt aktiv.



Schlagworte: , , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Syrien: Tote in Homs | Nahost Infos

Kommentar schreiben