Syrien: Libanesischer Journalist entführt

Die Flagge Syriens

Ein libanesischer Journalist wurde von syrischen Regimegegner wegen seiner Berichterstattung entführt. Oqab Sakr von der Zukunftsbewegung soll seine Freilassung verhandeln. Das berichtet L´Orient le Jour.
Eine Gruppe aus dem Norden hatte sich heute zu der Entführung bekannt, Grund für die Entführung sei, dass die Reportagen Itanis nicht mit der syrischen Revolution vereinbar seien. Fida Itani arbeitet für Al Akhbar sowie den libanesischen TV-Sender LBCI.

Die Gruppe aus der Provinz Aleppo nennt sich Sturm-Brigade von Nord Azaz.  Eine Untersuchung habe ergeben, dass sich seine Arbeit nicht mit der Revolution vertrage so die Gruppe über Facebook. Er werde freigelassen sobald der Rest der ihn betreffenden Forderungen erfüllt sei.



Schlagworte: , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Analyse: Wer sind die bewaffneten Gruppen in Efrin und Aleppo? - Dildar Aryen | DIEKURDEN.DE

Kommentar schreiben