Syrien: Kabinett tritt zurück

Die Flagge Syriens

Die Flagge Syriens

Das syrische Kabinett ist heute  zurückgetreten, man erwartet eine Ansprache des syrischen Präsidenten innerhalb der nächsten 24 Stunden. Das berichtet Arab News. Demnach hat Präsident Baschar Al Assad, der das Land seit 11 Jahren regiert, den Rücktritt seiner 32 Minister akzeptiert, so Arab News unter Berufung auf das syrische Staatsfernsehen.

Das Kabinett unter Nadschi al Otari werde bis zur Bildung einer neuen Regierung weiterarbeiten. Zuvor waren Hundertausende zur Unterstützung Assads auf die Straße gegangen, wobei das Entsenden von Schülern, Soldaten und Staatsbeamten zu Kundgebungen für die Regierung in Syrien Tradition hat.

Auf Assads Facebook-Seite werden nur die zahlreichen regimefreundlichen Protestanten vermeldet, eine Stellungnahme zum Kabinettsrücktritt findet sich nicht (20.40 Uhr)

Seit den ersten Protesten am 18 März kamen in Syrien über 60 Menschen bei Protesten ums Leben.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben