Syrien: Erstes Casino eröffnet

Die Flagge Syriens

Die Flagge Syriens

In der syrischen Hauptstadt Damaskus hat zum ersten Mal seit fast 40 Jahren wieder ein Spielcasino eröffnet. Das Casino Damaskus hat allerdings nicht nur Freunde. Parlamentsabgeordneter und Direktor des Zentrums für Islamische Studien Mohammed Habasch bezeichnete Glücksspiel als Todsünde. Das berichtet die Kuwait Times.

Die Casinoeröffnung soll ein Signal an das Ausland sein, dass Syrien ein offenes Land sei und wohlhabende Touristen aus den Golfstaaten anziehen. Das Casino liegt in der Nähe des internationalen Flughafen von Damaskus, rund 30 Kilometer ausserhalb der Stadt. Besitzer des Casinos ist Khaled Hboubati, ein Geschäftsmann, dessen Vater an der gleichen Stelle ein Casion betrieb, das jedoch in den 70er Jahren unter Hafez Al Assad geschlossen wurde.



Schlagworte: ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Syrian: Assad lockert Gesichtschleierverbot | Nahost Infos

Kommentar schreiben