Libanon: Saudische Touristen liefern ein Fünftel der Einnahmen

Beirut

Beirut

20 Prozent der libanesischen Tourismuseinnahmen im ersten Halbjahr 2009 kommen von Besuchern aus Saudi-Arabien. Dies berichtet die libanesische Zeitung „The Daily Star“. Die Zahl ist das Ergebnis einer Studie. Jeweils 12 Prozent der Einnahmen stammten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kuweit. Auf Platz Drei liegen Gäste aus Ägypten, deren Reiseausgaben acht Prozent der Gesamtsumme ausmachten.

Das meiste Geld gaben Touristen in der Hauptstadt Beirut aus, die mit einem Anteil von 82 Prozent von den Ausgaben der Besucher profitierte. Bevorzugte Einkäufe seien Kleidung und Modeartikel, so „The Daily Star“

Insgesamt seien die Ausgaben einzelner Gruppen allerdings gesunken. So gaben etwa Kuweiter 18 Prozent weniger aus als in der gleichen Zeit des Vorjahres. Die Ausgaben von Briten seien um 12 Prozent gesunken.

Derweil steigen die Reisen in den Libanon derzeit. Laut dem Blatt seien im vergangenen Juni 191 600 Touristen im Land zu Gast gewesen – 40 Prozent mehr als im gleichen Monat ein Jahr zuvor. Auch die Auslastung der Hotels sei gestiegen.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben