Libanon: Hisbollah-Aufmarsch beschäftigt Kabinett

Beirut

Beirut

Der öffentliche Aufmarsch bewaffneter Hisbollah-Mitglieder am Rafiq Al Hariri-Flughafen, um die Ankunft des umstrittenen Ex-Generals Dschamil Sayid zu begleiten, beschäftigte gestern das libanesische Kabinett. Dies berichtet der Online Dienst Beirut Online News.

Am Samstag hatten Fahrzeuge der Hisbollah den Ex-General nach seiner Ankunft aus Paris in Empfang genommen. Anschließend sei dieser ohne Genehmigung des Außenministeriums in die VIP-Lounge und schließlich zu dessen Haus eskortiert worden. Sayid ist einer der vier Generäle, die nach dem Mord an Premier Rafiq Al Hariri inhaftiert wurden. Die Hisbollah hat stellt sich in der aktuellen Debatte demonstrativ hinter ihn und greift Premierminister Saad Al Hariri scharf an.

In der fünfstündigen hitzigen Diskussion kritisierten Abgeordnete der Bewegung 14. März die Sicherheitsverletzungen am Flughafen. Hisbollah-Abgeordnete entgegneten, auf dem Flughafen käme es ständig zu Sicherheitsverletzungen, ohne das dies jemanden störe.



Schlagworte: , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Libanon: Hisbollah macht weiter Stimmung gegen Tribunal | Nahost Infos

Kommentar schreiben