Libanon: Gefängnisaufstand geht weiter

Die libanesische Flagge

Die libanesische Flagge

Im libanesische Gefängnis Rumiye nahe Beirut herrscht noch immer Ausnahmezustand. Das berichtet L´orient le jour. Zwei Menschen sollen heute Morgen ums Leben gekommen sein. Die Häftlinge hatten die Kontrolle über das Gebäude übernommen und teilweise in Brand gesteckt. Gleichzeitig demonstrierten die Familien der Inhaftierten außerhalb der Gefängnismauern.

Inzwischen erklärten Sicherheitskräfte man habe gemeinsam mit der Armee die Lage in einem der Gebäude unter Kontrolle gebracht. Die Situation der Häftlinge beschäftigt indessen auch die Politik des Landes. So kündigte Michel Aoun einen Gesetzesentwurf an, der die Lähmung der Regierungsbildung verhindern soll. Man müsse angesichts der überfüllten Haftanstalten des Landes zwei weitere Gefängnisse bauen, so Aoun.

En quelques heures, c’était le chaos total, entre les prisonniers qui prenaient le contrôle de l’établissement pénitentiaire de Roumieh, les mutins qui allumaient un réservoir de mazout et les familles en face à face avec les forces de l’ordre. Mais les FSI et l’armée ont lancé l’assaut, et à part dans le bâtiment D, où à l’heure d’aller sous presse la fronde continuait, le calme a été rétabli. Quant à Ziyad Baroud, il a refusé que les prisonniers soient utilisés « comme message politique ».



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben