Libanon: Geagea relativiert Hisbollah-Drohungen

Beirut

Beirut

Der Chef der Partei der Libanesischen Armee Samir Geagea hat in einem Interview erklärt, die Hisbollah werde nicht zur Gewalt greifen, falls in die Anklageschrift des Sondertribunals für den Libanon auch Hisbollah Mitglieder einschließt. „Die Partei wird auf Gewalt nur negative Reaktionen erhalten und es werde keinen einzige positiven Effekt geben“, so Geagea zur kuweitischen Zeitung Al Anbaa.

Weiterhin wies er Bemühungen der saudischen, syrischen und iranischen Botschafter zurück. Das werde nicht aus der Krise helfen, da es sich um eine interne Krise handle. Ausser mit Israel sei man nicht im Krieg. Auch die Gespräche von Syriens Präsident Baschar Al Assad mit dem saudischen König Abdullah bezeichnete er als „nicht sehr erfolgreich“.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben