Iran: Proteste geplant

fotolia_328543_xsIm Iran wird derzeit zu landesweiten Protesten gegen die Regierung für den morgigen Montag aufgerufen – am Freitag stand das 32. Jubiläum der islamischen Revolution an. Die Demonstrationen sollen landesweit im Rahmen der grünen Bewegung stattfinden. Das berichtet Al Dschasirah.

Die Revolutionsgarde soll angekündigt haben, gegen die Protestierenden mit Gewalt vorgehen zu wollen. Die Facebook-Seite, die zum Protest im Iran aufruft hat bereits über 48 000 Follower.
Indessen haben sowohl Irans Präsident Ahmedinedschad als auch Ali Khamenei den Sturz des Regimes in Ägypten mit dem Sturz des Schahs 1979. In den vergangenen Tagen sollen 14 Aktivisten verhaftet worden sein.

Verschiedene Internetquellen nennen Mohammed Hossein Sharifzadegan, Mousavis Schwager unter den Verhafteten, ebenso wie Saleh Noghrehkar aus Mousavis Anwaltsteam. Ebenfalls verhaftet wurden demnach Mustafa Mir-Ahamadizahdeh, Rechtsprofessor an der Universität Qom, ein Berater des ehemaligen Präsidenten Khatami.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben