Irak: Talabani gegen Exekution von Ex-Minister Aziz

nahost-header-kleinDer irakische Präsident Dschalal Talabani weigert sich, einen Exekutionsbefehl für Ex-Aussenminister Tariq Aziz zu unterschreiben. Aziz, einstiger Stellvertreter Saddam Husseins, wurde im vergangenen Monat wegen der Verfolgung von Schiiten in den 80er Jahren zum Tode verurteilt. Das berichtet Al Dschasira.

In einem Interview sagte Talabani er sei Sozialist und werde deshalb den Hinrichtungsbefehl nicht unterzeichnen. Zudem sympathisiere er mit Aziz, weil dieser irakischer Christ und ein „alter Mann über 70“ sei.

Das höchste Gericht des Landes hatte den Ex-Minister wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Tode verurteilt. Er hatte während seiner Amtszeit religiöse Parteien beseitigt, wobei es zu Morden und Folter kam, zudem verschwanden Menschen.



Schlagworte: , , , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Irak: Al Sadr meldet sich gemäßigt zurück | Nahost Infos

Kommentar schreiben