Gaza: Zirkus kommt – ohne Artistinnen

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten kommt ein Zirkus nach Gaza: Der ägyptische Staatszirkus reiste gestern an – zu Hause blieben weibliche Darstellerinnen, um konservativen Palästinenser sowie der Hamas nicht zu nahe zu treten. Ebenfalls in Ägypten blieben Löwe und Tiger – allerdings wegen der hohen Kosten, die ein legaler Transport bedeutet hätte. Bei der Einreise über Rafah wären hier hohe Gebühren angefallen.  Das berichtet Gulf News.

Der Zirkus wird einen Monat lang in Gaza bleiben. Der Zirkus kann nur in Gaza auftreten, weil Ägypten seine Reisebestimmungen von und nach Gaza gelockert hat.

Zum Thema Artistinnen erklärte Organisator: Mohammad Silmi man hätte Bedenken gehabt, dass Frauen in enger Kleidung die Menschen in Gaza stören würde, auch wenn die Hamas dies nicht direkt verbiete, so habe man ihn gebeten, die „Traditionen“ von Gaza zu berücksichtigen.

Verhältnismäßig teuer sind die Eintrittsgelder, die zwischen 5 und 10 US-Dollar liegen.

 

 

 

 

 



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben