Saudi-Arabien: Terrorismus-Prozess eröffnet

die Flagge Saudi-Arabiens

In Saudi-Arabien stehen seit gestern 41 Männer vor Gericht, denen terroristische Angriffe auf US-Truppen in Katar und Kuweit vorgeworfen werden. 38 der Angeklagten sind Saudi-Araber, einer ist Jemenit, einer Katarer und einer Afghane. Das berichtet Arab News.

In dem Prozess werden mehrere Delikte zu verschiedenen Zeitpunkten verhandelt. Unter anderem lautet die Anklage auf die Unterstützung und Finanzierung von Terrorismus, Waffenschmuggel und Finanzakquise für Kämpfe im Irak und in Afghanistan sowie die Rekrutierung von Kämpfern für Al Qaeda vorgeworfen.Zehn der Angeklagten erschienen gestern vor Gericht. Einer der Angeklagten ist ein Gefängnisaufseher, der für einen anderen Angeklagten Informationen nach draußen weitergegeben haben soll. Zwei der Angeklagten sollen zudem den Gefängnisdirektor angegriffen und in Haft randaliert haben. Einer der Angeklagten soll auf dem Hof seiner Großmutter freiwillige Kämpfer auf dem Weg in den Irak versteckt zu haben. Ein anderer soll selbst illegal im Irak gekämpft haben. Mehrere weitere Angeklagte sollen versucht haben, in den Irak einzureisen, teilweise mit falschen Papieren und Kämpfer bei deren Einreise unterstützt zu haben.



Schlagworte: , , , , ,

Kommentar schreiben