Saudi-Arabien: Schura will über Frauen am Steuer sprechen

Frauen in den GolfstaatenDer Sprecher des saudischen Schura-Rates, Abdullah Al-Ascheich  hat am Donnerstag erklärt, man sei bereit über eine Fahrerlaubnis für Frauen zu sprechen, wenn das Thema an die Schura herangetragen werde. Das berichtet Arab News.

Bislang habe das Thema noch nicht auf der Tagesordnung gestanden, da nicht jedes gesellschaftliche Thema von dem Rat diskutiert werde, so Ascheich. Die Themen der Schura kämen entweder von der Regierung oder von mindestens einem Mitglied der Schura, wenn diesem ein bestimmtes Thema am Herzen liege. Der saudische Autor und Journalist Abdullah Abdul Sattar Al-Alami erklärte indessen, er habe formal um eine Debatte zu diesem Thema in der Schura gebeten. Zahlreiche saudische Intellektuelle und Persönlichkeiten aus Medien und Wirtschaft hätten diesen Brief unterzeichnet, so Al Alami. Zunächst habe die Schura das Thema für den 15. März angesetzt und hierfür Diskussionsgäste eingeladen. Dann sei die Einladung jedoch ohne Begründung abgesagt worden.

In den vergangenen Wochen hatten Frauen und Aktivisten in Saudi-Arabien immer wieder eine Fahrerlaubnis für Frauen gefordert Nachdem Manal Al Scharif das Verbot öffentlich brach, wird in Saudi-Arabien heftig über das Thema diskutiert. Dabei geht es auch um die ausländischen Fahrer, auf deren Dienste zahlreiche Familien zurückgreifen.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben