Saudi-Arabien: Massenverhaftung wegen Versammlung

die Flagge Saudi-Arabiens

Im saudi-arabischen Buraidah wurden gestern Nacht 161 Menschen festegenommen. Sie hatten sich vor den Büros der staatlichen Ermittlungsbehörden versammelt und sich geweigert die Versammlung aufzulösen. Das berichtet Arab News.

Die Verhafteten wollten mit ihrer Versammlung auf die Verhaftung anderer Personen aufmerksam machen, das Blatt nennt diese „in eine abweichende militante Gruppe“ verwickelt. Auch 15 Frauen und sechs Kinder sollen an den Protesten teilgenommen haben – die Kinder sollen ihren Familien übergeben werden. Zuvor sollen Sicherheitskräfte 12 Stunden versucht haben, die Menge zum Aufgeben zu bringen. Ein offizieller Sprecher kündigte an, die Verhafteten würden den zuständigen Behörden übergeben, man dürfe nicht mit Milde rechnen.



Kommentar schreiben