Saudi-Arabien: Hin und her über Fahrerlaubnis für Frauen

Frauen in den GolfstaatenIn Saudi-Arabien treibt die Debatte um die Einführung der Fahrerlaubnis für Frauen seltsame Blüten: Nachdem mehrere Aktivisten und Aktivistinnen einen Petition in die Schura eingereicht hatten, welche eine Diskussion zu dem Thema fordert, behaupten Vertreter dieses Rates, man habe diese nie erhalten. Das berichtet Arab News.

Eine Journalist, der zu den Unterzeichnern gehörte, kommentiert dies, man habe den Antrag nicht verstecken können, weil in den Medien bereits darüber berichtet wurde. Daraus schließe er, der „Rat wolle sich vom Inhalt der Petition distanzieren“, so zitiert ihn das Blatt. Er wolle aber nicht aussschließen, dass administrative Hürden das Eintreffen der Petition bei der Schura verhindert haben.

Die Angelegenheit findet sich nicht auf der Tagesordnung des Schura-Rates. Ein Sprecher des Rates sagte, man habe von dieser Petition erst aus den Medien erfahren.

Die Petition schlägt vor, einen Versuch in bestimmten Städten und zu bestimmten Zeiten zu starten, wo ein Schutz vor Belästigungen sichergestellt werden könne. Viele saudische Staatsbürgerinnen besäßen Fahrerlaubnisse für andere Länder. Zudem sollten spezielle Fahrschulen für Frauen eingerichtet werden und besondere Polizeikräfte für den Umgang mit weiblichen Verkehrssünderinnen eingerichtet werden.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben