Saudi-Arabien: Haftstrafe nach Gewalt gegen Hausmädchen

die Flagge Saudi-Arabiens

die Flagge Saudi-Arabiens

Eine saudische Staatsbürgerin ist von einem Gericht des Königreichs zu drei Jahren Haft verurteilt worden, weil sie ihr indonesisches Hausmädchen brutal misshandelt hatte. Grundlage für das Urteil war ein kürzlich in Kraft getretener Erlass des Königs gegen Menschenhandel. Das berichtet Arab News.

Die Frau hatte ihr 23jähriges Opfer mit einem Bügeleisen verbrannt, geschlagen und der jungen Frau Stichverletzungen zugefügt. Zudem litt die Indonesierin an Prellungen und diversen Knochenbrüchen.

Die Verurteilte weist jede Schuld von sich und hat angekündigt gegen das Urteil vorzugehen. Der Fall des Dienstmädchens hatte international für Aufsehen gesorgt. Menschenrechtsaktivisten hatten die Situation von Hausangestellten im Königreich kritisiert, welche oft ihren Arbeitgebern ausgeliefert seien. Amnesty International hatte den Fall als Spitze des Eisberges der Lage asiatischer Arbeitskräfte in der Golfregion bezeichnet wohingegen das saudische Arbeitsministerium von einem Einzelfall sprach. Jährlich reisen rund 80.000 indonesische Hausangestellte nach Saudi-Arabien.



Schlagworte: , , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Saudi-Arabien: Indonesien ficht Freispruch an | Nahost Infos

Kommentar schreiben