Kuweit: Gericht ebnet Weg für erste Staatsanwältin

Das kuweitische Verwaltungsgericht hat gestern die Entscheidung des Innenministeriums gegen eine kuweitische Anwältin gekippt. Die Frau  hatte sich um die Ernennung als Rechtswissenschaftlerin beworben. Dies war vom zuständigen Ministerium jedoch abgelehnt worden. Das berichtet die Kuwait Times.

Die Entscheidung des Gerichts zwingt das Ministerium, die Frau in diese Position zu ernennen. Das ebnet ihr den Weg, künftig zur Position der Staatsanwältin – ein Novum in Kuweit. Bislang hatten die Behörden des Emirats Frauen Ernennungen in die Staatsanwaltschaft oder Justiz verweigert, da dies nicht mit der islamischen Rechtsordnung vereinbar sei. Die Frau hatte sich in  ihrer Beschwerde gegen die Ministeriumsentscheidung auf die kuweitische Verfassung berufen, die Männer und Frauen gleichstellt.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben