Kuweit: Aufruf zu erneuter Demo

In Kuweit planen Aktivisten eine Neuauflage der Großdemo der vergangenen Woche. Diese soll am Sonntag, 4. November stattfinden und das Motto „Würde des Landes 2“ (im Bezug auf die bereits erfolgte Großdemo „Würde des Landes“. Das berichtet Arab Times Online.

Details zur Veranstaltung sollen noch bekanntgegeben werden. Bei der vergangenen Großdemonstration, bei der laut Angaben der Opposition über 100.000 Menschen teilnahmen, war es zu Polizeigewalt und Verhaftungen gekommen. Auch Abgeordnete waren unter den Demonstranten, die sich gegen vorgezogene Wahlen und die Änderung des Wahlrechts aussprachen.

Unter den Kritikern der Regierung sind auch Vertreter der Stämme: Der Chef es Al-Awazem Stammes erklärte, er sehe bei den anstehenden Wahlen, die Mitglieder seines Stammes, die immerhin ein Fünftel der Wählerstimmen ausmachten, nicht ausreichend vertreten.

Zwei Parlamentsabgeordnete, die zum Al-Awazem Stamm gehören, seien zudem von der Polizei während einer dreitägigen Haft gedemütigt worden. Sie waren in Handschellen gehalten worden und man habe ihnen den Kopf geschoren, weil sie öffentlich Kritik am Staatsoberhaupt geübt hatten. Dafür erwarte man eine Entschuldigung, so der Stammeschef, der weitere Demonstrationen erwartet und unterstützen will.

 

Gegen einen weiteren ehemaligen Abgeordneten erteilte das Innenministerium des Emirats ein Reiseverbot: Musallam Al-Barrak hatte auf der Großdemonstration vergangene Woche den Emir kritisiert. Daraufhin war ein Haftbefehl gegen ihn ausgestellt worden, woraufhin sich Al Barrak weigerte, sich den Behörden zu stellen.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben