Kuweit: 8.000 Geburtsurkunden für Biduns ausgestellt

The MIddle East as seen from spaceIn Kuweit wurden über 8.000 Geburtsurkunden für Staatenlose (Biduns) ausgestellt. Seit Dienstag vergangener Woche dürfen Biduns offizielle Dokumente beantragen.  Das berichtet die Kuwait Times. Schon seit Jahren beklagen sich die Staatenlosen über Diskriminierungen. Nach Protesten setzte Kuweit eine zuständige Kommission ein, die sich um die Belange der Biduns kümmern soll.

Zudem hätten sich zahlreiche Biduns bei der offiziellen Stelle für die Belange von Biduns registrieren lassen.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben