Jemen: Wikileaks-Dokumente decken Regierungslüge auf

Die Flagge des Jemen

Die Flagge des Jemen

Die jemenitischen Behörden haben offenbar behauptet ein unbenanntes Spionageflugzeit, das im Jemen abgestürzt war, sei aus dem Iran gekommen. Laut den Wikileaks-Veröffentlichungen sollen den Behörden zu diesem Zeitpunkt bereits bekannt gewesen sein, dass es sich um eine US-Drohne handelte. Das berichtet die Yemen Post.

Demnach soll die US-Botschaft in Sanaa gegenüber dem jemenitischen Präsidenten Ali Abdullah Saleh angegeben haben, die Drohne habe die Umgebung von US-Marineschiffen vor der Küste erkundet. Diese habe diese Darstellung zwar nicht geglaubt, habe den Vorfall aber nicht groß thematisieren wollen.

Das Flugzeug war am 29. März 2009 vor der Küste des Hadramaut abgestürzt. Nach offizieller Darstellung habe es sich um eine iranische Drohne gehandelt , die das jemenitische Militär abgeschossen habe. Laut Wikileaks-Akten habe sich Saleh mehr davon versprochen, den Iran als bösartig zu präsentieren.



Schlagworte: , , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Meine 5 Cent zu Wikileaks

Kommentar schreiben