Jemen: Selbstverbrennung aus Protest

Sanaa

In der jemenitischen Hauptstadt Sanaa hat sich heute ein junger Mann selbst angezündet. Er wollte gegen die Regierung protestieren und den Protest verwundeter Revolutionäre unterstützen, die vor dem Sitz des Ministerrates campieren und im Hungerstreik sind. Das berichtet die Yemen Post.

Seit über einer Woche wird vor dem Ministerrat protestiert – diesen Protest wollte der 32 Jährige Munif Al Zubairy offenbar unterstützen. Er übergoss sich mit Benzin und zündete sich an und rief, die Jemeniten sollten einen zweiten Aufstand beginnen.

Passanten und Protestierende löschten die Flammen. Zubairy befindet sich im Krankenhaus. Vor dem Ministerrat protestieren Duzende Menschen, die während des Aufstands im Jemen gegen die Regierung Ali Abdullah Salehs verletzt wurden – sie fordern Unterstützung.

 



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben