Jemen: Saleh zeigt sich im TV

Die Flagge des Jemen

Die Flagge des Jemen

Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Saleh hat sich zum ersten Mal seit dem Attentat vor einem Monat im Fernsehen gezeigt. Er meldete sich aus dem saudischen Exil und wirkte stark gealtert. Das berichtet die Yemen Post. Demnach sei Saleh sein schlechter Gesundheitszustand deutlich anzusehen gewesen und er habe mehrfach Probleme beim Atmen gehabt. Konkrete Aussagen zu einer Machtübergabe machte Saleh nicht.
Saleh erklärte, er begrüße eine „Partnerschaft bei der Regierung“, diese müsse aber der Verfassung entsprechen.
Im Hinblick auf seinen Gesunheitszustand bedankte sich Saleh für die gute Behandlung beim „freundlichen Nachbarn“ Saudi-Arabien. Er habe acht Operationen überstanden, die vor allem aufgrund der Verbrennungen nötig gewesen waren, so der Präsident im Exil.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben