Jemen: Prozess wegen Schüssen auf Demonstranten

Sanaa

Sanaa

Im Jemen begann gestern das Verfahren gegen 78 Personen, denen vorgeworfen wird, auf regierungskritische Demonstranten geschossen zu haben. In der Hauptstadt Sanaa waren am 18. März 60 Demonstranten getötet worden. Das berichtet die Yemen Post.

Die Angehörigen der Sicherheitskräfte hatten während Demonstrationen nahe der Universität der  Hauptstadt von Dächern aus auf die Protestierenden geschossen. Zahlreiche der Beschuldigten erschienen vor Gericht. Der Hauptverdächtige jedoch nicht. Die Medien sind von dem Prozess ausgeschlossen.Angehörige der Opfer sprechen jedoch von einer „Farce“. Der Prozess ist bis zum 18. Juli angesetzt.
The trial was held as the army continued to shell Taiz province in the south where hundreds of thousands of people have been calling for the ouster of the regime.
Locals said ten civilians including a teenager were injured and homes destroyed when shells fired by republican guard landed in the districts of Oseifra and Al-Rawdha.
Hundreds have been killed and thousands injured since protests erupted in Yemen in the aftermath of the Tunisian and Egyptian uprisings.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben