Jemen: Opposition kündigt Bildung von Übergangsregierung an

Die Flagge des Jemen

Die Flagge des Jemen

Die jemenitische Opposition steht nach eigenen Angaben kurz vor der Bildung einer Übergangsrates, der den Jemen durch die kommende Phase führen soll. Das berichtet die Yemen Post. Ein Sprecher aus dem Lager von Präsident Ali Abdullah Saleh, der nach einem Attentat in Saudi-Arabien ist, drohte, falls es einen solchen Rat gebe, werde der Bürgerkrieg im Land ausbrechen. Sultan Atwani, Generalsekretär der Nasseriten sagte, eine Übergangsregierung könne schon innerhalb einer Woche gebildet werden, wenn die Opposition zustimme. 

Indessen erklärte General Ali Mohsen, der mächtigste Militär des Landes, er werde nicht zulassen, dass Präsident Ali Abdullah Saleh wieder an die Macht kommt. Die einzige Möglichkeit, die er Saleh lasse, sei eine von den GCC-Staaten ausgearbeitete 30tägige Übergangsfrist, um die Macht geordnet zu übergeben.

Die offizielle Regierung hatte indessen gefordert, die 30tägige Frist, die Saleh nach einem Abkommen an der Macht bleiben soll, auf ein halbes Jahr zu verlängern.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben