Jemen: Drei Tote bei Explosion

Die Flagge des Jemen

Bei einer Explosion auf einer Militärstation im Südjemen sind drei Soldaten ums Leben gekommen. Drei weitere Soldaten wurden schwer verletzt. Das berichtet die Yemen Post.

Demnach soll sich die Explosion in einer Station für Ingenieure der Rüstungstechnik im Distrikt Dar Sad (Provinz Aden) ereignet haben. Ursache für die Explosion soll ein technisches Problem gewesen sein. In der Station gelagerte Mörsergranaten, die in Abyan eingesammelt wurden, detonierten. In Abyan hatte zu Beginn des Jahres die jemenitische Armee, von den USA unterstützt, Al Qaeda Kämpfer aus ihren Hochburgen vertrieben.

Vor wenigen Tagen waren in der Innenstadt von Sanaa Mörsergranaten detoniert, nach offiziellen Angaben aufgrund von „Fehlern“ bei Übungen einer Division der Armee.Im Jemen wird derzeit die Armee umstrukturiert. Dazu gehört auch der Versuch einer Umverteilung der Waffen.Problematisch ist dabei, dass noch immer Angehörige und Anhänger von Ex-Präsident Ali Abdullah Saleh in wichtigen militärischen Positionen sitzen.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben