Jemen: Al Qaeda-Vize stirbt durch Bombe

Die Flagge des Jemen

Die Flagge des Jemen

Der Vize Chef der Al Qaeda auf der Arabischen Halbinsel, Said Al Schihri, wurde durch eine Explosion getötet. Al Schihri hatte im vergangenen Monat den „heiligen Krieg“ gegen die schiitische Houthi-Bewegung erklärt. Das berichtet die Yemen Post.

Der 35jährige Al Schihri, ein ehemaliger Händler, wird beschuldigt einen Anschlag gegen die US-Botschaft im Jemen geplant zu haben. Er wird auch Abu Sufiyan Al Azdi genannt und wurde 2001 an der pakistanisch-afghanischen Grenze aufgegriffen, er hatte an Ausbildungslagern der Al Qaeda teilgenommen. Anschließend war er sechs Jahre lang in Guantanamo inhaftiert.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben