Iran: Straße nach Houthi-Führer benannt

Die Arabische HalbinselIn Teheran wurde eine Strasse nach dem verstorbenen Führer der nordjemenitischen schiitischen Houthi-Bewegung, Hussain Bader Ad Din Al Houthi, benannt. Dies berichtet die jemenitische Zeitung Yemen Post.

Laut dem Blatt haben sich dadurch die bilatoralen Beziehungen zwischen dem Iran und dem Jemen sowie dessen nördlichen Nachbarn Saudi-Arabien verschlechtert.

Beide Staaten werfen dem schiitischen Staat vor, die Bewegung zu unterstützen, die sich seit Jahren in der Provinz Saada immer wieder bewaffnete Auseinandersetzungen mit der jemenitischen Armee liefert. Saudi-Arabien hatte die jemenitischen Armee zuletzt beim Kampf gegen die Milizen im bergigen Norden des Jemen unterstützt.



Schlagworte: , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Ein paar Gedanken zur Befreiungstheologie des Islam » mein-parteibuch.com

Kommentar schreiben