Bahrain: Staat beschuldigt Ausland für Schiitenprotest

header5Der bahrainische Außenminister macht den Iran für Ausschreitungen von Schiiten in dem Inselstaat verantwortlich. Die schiiten hatten gegen die Regierung protestiert, Minister Scheich Khaled bin Ahmed Al Khalifa wirft „dem Ausland“ vor, die Protestierenden finanziert und ausgebildet zu haben. Er betonte aber, er beschuldige nicht den Iran, sondern verschiedene Parteien der Region hätten den Protest unterstützt. Das berichtet Lebanon News.

In Bahrain, das von der sunnitischen Khalifa-Dynastie regiert wird, bilden Schiiten die Mehrheit. In der Vergangenheit beklagten sich diese über Benachteiligungen. Anfang des Monats wurden 23 Schiiten verhaftet, denen Putschpläne vorgeworfen werden.

Über das Atomprogramm des schiitischen Nachbars Iran, sagte Al Khalifa, man respektiere die UN-Sanktionen, werde aber einem Angriff nicht zustimmen.



Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben