Bahrain: Protestierende blockieren Verkehr

Arabische Halbinsel

In der bahrainischen Hauptstadt Manama haben Demonstranten in einem Geschäftsviertel den Verkehr lahmgelegt, um vor den am Wochenende anstehenden Nachwahlen Druck auf die Regierung auszuüben. Das berichtet Al Dschasirah.

Mit Autos hatten die Aktivisten die Zufahrtsstraßen ins Zentrum von Manama über drei Stunden blockiert. Die Aktion wurde von einem großen Polizeiaufgebot überwacht – zu Gewalt kam es nicht. Zu der Protestaktion hatte eine Gruppe „14. Februar“  im Internet aufgerufen, die auch zu den Hauptaktivisten der Proteste gegen die Regierung und für mehr Rechte der schiitischen Bevölkerungsmehrheit gehörte. Die Proteste wurden unter anderem mit Hilfe von Soldaten aus Saudi-Arabien niedergeschlagen.

Die Polizei soll im Anschluss die Fahrzeuge „zerstreut“ haben, um den Stau zu beenden. Zuvor hatte das Innenministerium erklärt, jeder, der an dem Protest teilnehme, riskiere, verhaftet zu werden und den Führerschein zu verlieren.

Am Wochenende finden in dem Inselstaat Nachwahlen statt, weil 18 Abgeordnete der schiitischen Wefaq-Partei im Frühjahr das Parlament verlassen hatten, um gegen den brutalen Umgang des Regimes mit den Demonstranten zu protestieren. toll at 30. Gestern hatte die Regierung bekannt gegeben, man werde die Angehörigen der Gewaltopfer in Bahrain finanziell entschädigen. Das gelte für alle, die „materiellen,moralischen oder körperlichen Schaden durch die Sicherheitskräfte“ erlitten haben.
fd2ad“>
 



Schlagworte: , , , ,

Kommentar schreiben