Bahrain: König wirft ausländischen Medien gezielte Kampagne vor

Arabische Halbinsel

Der bahrainische Herrscher, König Hamad hat ausländische Medien beschuldigt, die Unruhen in dem Inselstaat zu übertreiben und zu Gewalt aufzustacheln. Bahrain sei Ziel absichtlicher Kampagnen durch bestimmte ausländische Medien geworden.  Tatsachen in dem „einigen Land“ seien dabei Gewalt, Sabotage und Hass gewichen, so der Regent. Das berichtet Al Dschasirah. 

Zuvor war das Formel 1 Event in dem Inselstaat zum PR-Desaster für das Königreich geworden, nachdem die Proteste im Land unter der besonderen medialen Aufmerksamkeit wieder aufflammten.

 



Schlagworte: ,

Kommentar schreiben