Bahrain: Großdemo nach Gewalt


The MIddle East as seen from spaceIn der bahrainischen Hauptstadt Manama kam es erneut zu Demonstrationen tausender Menschen, nachdem in dem kleinen Inselkönigreich während der Proteste bereits zwei Menschen ums Leben kamen. Über Facebook hatten Aktivisten ihre Landsleute aufgerufen, auf die Straße zu gehen. Das berichtet Arab News.

König Hamad bin Isa Al Khalifa zeigte sich am Montag „besorgt“ und möchte die Vorfälle untersuchen lassen. Im Fernsehen kondolierte er den Familien der Getöteten.
Die Demonstranten forderten eine neu verhandelte Verfassung und eine friedliche Machtübergabe. Unter hunderten Landesflaggen forderten sie auch die Freilassung politischer Gefangener. Am Perlenkreisel wurde gemeinsam gebetet. Auch der Slogan „Keine Sunniten, keine Schiiten, wir sind alle Bahrainer“, wurde auf dem Platz gerufen. Proteste gab es auch im Parlament, wo 18 Abgeordnete der oppositionellen Al Wefaq Partei, das Unterhaus nach dem Tod der beiden Demonstranten verließen.

Einige der Demonstranten brachten Decken und Zelte mit auf den Platz.



Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben