Saudi-Arabien: Gespräche mit Ägyptens Premier

Ägypten Der saudische König Abdullah hat mit dem ägyptischen Premierminister Essam Scharaf über die Lage in der Region gesprochen. Inhalt des Treffens war auch die künftigen Beziehungen zwischen Kairo und Riyadh und der anstehende Prozess gegen Ägyptens Ex-Präsident Hosni Mubarak. Das berichtet Arab News.



Scharaf hält sich derzeit zu einem Besuch in Saudi-Arabien auf und wird weitere Golftstaaten bereisen. Er habe auf „stärkere politische Beziehungen“ gedrungen. Im Anschluss erklärte der ägyptische Premier, die Sicherheit der GCC-Staaten stehe auch für die Sicherheit Ägyptens. Auch über die Lage in Libyen, Palästina und dem Jemen habe man gesprochen. Auch der Iran war Thema der Gespräche. Teheran wünscht sich nach dem Sturz Mubaraks den Aufbau diplomatischer Beziehungen mit Ägypten. Hier wolle man ein neues Kapitel aufschlagen, so Scharaf, man werde sich jedoch nicht in die Angelegenheiten anderer Staaten einmischen, vor allem nicht die der Golfstaaten. Derzeit stehen die Golfstaaten mit dem Iran im Streit, weil diese Teheran vorwerfen, Schiiten am Golf gegen die Regierungen aufzustacheln und Proteste anzuzetteln.



Schlagworte: , , , , ,

Kommentar schreiben